Barhuf-Pferde
Barhuf-Pferde

Diese Seite stelle ich Dürten Juchem für die Vorstellung ihrer Ausbildungsmethode "Friendship" zur Verfügung. Sie beschreibt die Methode und gibt einige Einblicke in die Arbeit von Dürten Juchem.

 

 

Friendship

 

"Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken"

Galileo Galilei

 

Dieses Motto zieht sich wie ein roter Faden durch die Friendship-Methode.

 

 

 

 

Friendship ist eine gewaltfreie Ausbildungsmethode für Pferd und Mensch.
Vertrauen und Freundschaft zwischen Mensch und Pferd stehen
bei Friendship im Vordergrund.
Eine dominante und souveräne Führungsposition des Menschen, wie in anderen Ausbildungsmethoden, wird hier nicht angestrebt.
Friendship bedeutet mit einem Pferd zusammen lernen. Ganz individuell. Mensch und Pferd als Einheit.

 

 

 

 

 

 

 

Besonders Jung- und Problempferde lernen durch Friendship den vertrauensvollen Umgang mit ihrem Menschen. Genauso wie der Mensch wieder in Vertrauen auf sein Pferd zu gehen kann.

 

 

Friendship nutzt eine Bodenarbeit mit nur einigen Elementen aus dem Natural Horsemanship.

Das Pferd wird als Spiegel seines Menschen angesehen, mit dessen Hilfe der Mensch an sich und damit wieder an der Beziehung zu seinem Pferd arbeiten kann.

Die positive Bestärkung ist ein wichtiger Teil für Mensch und Pferd, um das Gelernte und Erfahrene als guten Fortschritt zu speichern.

Ist die Basis für Freundschaft und Vertrauen vom Boden aus gelegt, wird vom Pferderücken aus weiter gearbeitet. Natürliches Reiten ohne Sattel und Trense in sicherer Umgebung baut das Vertrauen und die Freundschaft zwischen Reiter und Pferd ganz neu auf und festigt sie. Atem- und Gleichgewichtsübungen helfen dem Reitern dabei such auf und mit seinem Pferd wohl zu fühlen. Die Körperwahrnehmung der Mensch-Pferd-Einheit wird verbessert. Das Reiten wird entspannter und Pferd und Mensch finden mit Freude wieder zusammen.

 

 

 

 

 

Unterstützt wird die Friendship-Methode mit einem Wohlfühl- und Therapieprogramm. Es kommen je nach Pferd-Mensch-Paar Klangschalen, Bachblüten und Massagen zum Einsatz.
Der Reiter kann seinem Pferd Gutes tun und bekommt vom Pferd Gutes und Freundschaft zurück.

 

 

Friendship für Vertrauen und Freundschaft zwischen Pferd und Mensch.

 

 

 

Kontakt:

Dürten Juchem

www.pferdekommunikationinmv.de

 

 

 

Friendship und Hufbearbeitung

 

Das Ergebnis der Arbeit nach der Friendship-Methode kann man hier auf dem Bild gut erkennen. Raja, die sonst immer Angst vor dem Schmied und der Hufbearbeitung hatte und immer fixiert werden musste, steht frei und entspannt bei der Hufbearbeitung. Das Vertrauen, was die Stute durch die Friendship-Arbeit zu ihrer Besitzerin und Trainerin Dürten Juchem aufgebaut hat, ist fantastisch.

Die Belohnung, nämlich das tiefe Vertrauen des Pferdes, das dem Pferdebesitzer entgegen gebracht wird, ist echt beneidenswert. Ein dickes Lob an Dürten und Raja, die mir durch ihr gutes Zusammenspiel die Hufbearbeitung zu einem Genuss gemacht haben.

Die ersten Seminar- und Kurstermine für 2017 sind online.

 

Individuelle und artgerechte Futterberatung für Ihr Pferd.

 

Keine Neukundenaufnahme möglich. Eine Wartelist wird geführt.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anna-Katharina Ludewig